Fischerhütte vor Koh Mak

Fischerhütte vor Koh Mak

Allgemeine Informationen

Wissenswertes

– Koh Mak Special –









Fischerhütte vor Koh Mak

Koh Mak – Strände

Ao Khao Beach auf Koh Maak in Thailand
Ao Khao Beach auf Koh Mak
Ao Khao Beach auf Koh Maak in Thailand
Ao Khao Beach auf Koh Mak
Ao Khao Beach auf Koh Maak in Thailand
Ao Khao Beach auf Koh Mak
Koh Maak ist im Gegensatz zu Koh Chang eine sehr flache Insel, lediglich im Südwesten gibt es einige Hügel. Die Strände Koh Maaks sind, wie überall in der Region um Koh Chang, flach, und ziehen sich bei Ebbe weit zurück. Einige sind steinig oder matschig und daher zum Baden nicht gut geeignet.

Die meisten jedoch, vor allem die beiden wunderschönen großen Haupt-Strände Ao Suan Yai Beach an der Westküste und dem Ao Khao Beach an der Südküste sind sandig und eignen sich gut zum Baden. Dort wurden auch die meisten der Bungalow-Anlagen und Ferien-Ressorts errichtet.

Mehr Informationen, Bilder und Panoramen finden Sie auf den 4 Extra-Seiten der einzelnen Küsten Koh Maks.

Info

Da mein letzter Besuch auf Koh Mak im Jahr 2006 war, beziehen sich die folgenden Angaben auf dieses Jahr. Es ist also stark davon auszugehen, dass sich die Infrastruktur seither spürbar verbessert hat!
Die Bilder stammen ebenfalls aus dieser Zeit, auch hier ist anzunehmen, dass sich seither einiges getan hat – wobei die Strände sicher immer noch so aussehen, lediglich mit mehr Unterkünften … 🙂


Koh Mak – Infrastruktur

Koh Mak: Verkehrsinsel
Verkehrsinsel
Koh Mak: Verkehrsinsel
Verkehrsinsel
Koh Mak: Verkehrsinsel
Verkehrsinsel
Es gibt viele Straßen und Wege, die sich über die gesamte Insel verzweigen, sodass die Strände und Dörfer gut zu erreichen sind.
Lediglich an der Nordküste Koh Maks, wo fast keine Touristen-Unterkünfte zu finden sind, gibt es eine schwer zu befahrende Dschungel-Piste, die parallel zur Küste verläuft. Die wichtigsten Strecken der Insel sind bereits betoniert, einige jedoch gleichen eher Feldwegen. Trotzdem ist die Insel einfach mit einem gemieteten Motorroller zu befahren. Da Koh Maak nicht allzu groß ist, kann man vieles auch gut zu Fuß erkunden.



Koh Mak: Stromgenerator
Stromgenerator auf Koh Mak
Koh Mak: Stromgenerator
Stromgenerator auf Koh Mak
Koh Mak: Stromgenerator
Stromgenerator auf Koh Mak

Koh Mak ist nach wir vor nicht mit dem Stromnetz am Festland verbunden, aber es gibt einen großen Generator, der die gesamte Insel seit Ende 2005 täglich 24 Stunden mit Elektrizität versorgt – bis 2018 hatte ich keine anderen Informationen, sodass ich stark davon ausgehe, dass der Strom immer noch auf der Insel gewonnen wird.
Ebenfalls wurde ein Sendemast auf Koh Maak errichtet, sodass fast überall mobil telefoniert werden kann. Auch wurde im Landesinneren eine zentrale Mülldeponie eingerichtet.


Koh Mak – Internet

Als erste Insel Thailands verfügte Koh Maak über drahtloses Internet, allerdings wurde das Projekt Anfang 2006 wieder eingestellt.
Es gibt allerdings ein paar Internet-Cafés auf der Insel, zudem wird in vielen Resorts und Bungalow-Anlagen Internet angeboten. Meines Wissens nach gibt es allerdings – im Gegensatz zu Koh Chang – keine Fiberglass-Leitungen vom Festland. so wird die Verbindung entweder via Satellit oder 3G-Netz hergestellt.




Koh Mak – Banken und Geld

2014 gab es weder Banken noch Geldautomaten auf Koh Maak. Daher empfiehlt es sich, genügend Bargeld mitzunehmen, falls ihr diese Traum-Insel besuchen wollen. In manchen der Bungalow-Anlagen können Bargeld, evtl. auch Reiseschecks getauscht werden, jedoch sind die Kurse wesentlich schlechter als in den Banken auf dem Festland oder auf Koh Chang.




Koh Mak – Aktivitäten

Tempelgelände auf Koh Maak in Thailand
Im Tempelgelände
Tempelgelände auf Koh Maak in Thailand
TIm Tempelgelände
Tempelgelände auf Koh Maak in Thailand
Im Tempelgelände
Neben Faulenzen und lesen am Strand, baden und schnorcheln an einem der schönen Strände, gibt es auf Koh Maak mehrere Tauchschulen. Neben Tauchkursen und Fun-Dives können dort auch Schnorcheltouren rund um Koh Mak und den Inseln der näheren Umgebung buchen kann.

Tempelbaum auf Koh Maak in Thailand
Tempelbaum
Tempelbaum auf Koh Maak in Thailand
Tempelbaum
Tempelbaum auf Koh Maak in Thailand
Tempelbaum
Ebenfalls können Mopeds und Mountainbikes gemietet werden, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Bspw. sind die kleinen Dörfer, der Tempel bei der Ao Nid Bucht, sowie die Aussichtspunkte auf Koh Maak durchaus einen Ausflug wert.



An vielen Resorts können Kajaks gemietet werden und Bootstouren zu den Inseln der Umgebung gebucht werden. Auch kann man auf Koh Mak in der Nähe des Ao Nid Piers Kochkurse belegen – und selbstverständlich können wie überall in Thailand traditionelle Thai-Massagen genossen werden.



Koh Mak – Reisezeiten

Die beste Zeit für einen Besuch auf Koh Mak ist zwischen November/Dezember und Februar/März. Zu dieser Zeit ist es noch relativ kühl, trocken und meist sonnig. Die Insel kann jedoch bis Ende Mai gut bereist werden, wenn es tagsüber heißer ist als um den Jahreswechsel. Und selbst während des Monsuns ist ein Besuch auf Koh Maak lohnenswert, da auch dann das Wetter oftmals gut ist und es nicht permanent regnet.
Lediglich die Überfahrten können sich problematisch gestalten, siehe Hinweis unten!
Mehr Informationen zur Reisezeit hier Koh Chang: Wetter und Reisezeit.


Hinweis Reisezeiten

Alle Angaben zu den Fährzeiten beziehen sich auf die Hauptsaison zwischen November/Dezember und April/Mai, die Fährzeiten stammen aus der Saison 2017/2018. Aber auch während dieser Zeit kann es vorkommen, dass aufgrund hoher Wellen die Boote aus Sicherheitsgründen nicht übersetzen können – erfahrungsgemäß passiert dies in dieser Zeit aber nur äußerst selten.

Zwischen Mai/Juni und Oktober/November muss eher damit gerechnet werden, dass es aufgrund des Wetters zu Ausfällen der Bootsverbindungen kommen kann. Dies sollte in der Reiseplanung bedacht werden, vor allem, wenn man für den Heimflug am selben Tag von Koh Mak an den Suvarnabhumi Airport fahren will!



Koh Mak – Bevölkerung

Koh Mak: Kautschuklager
Kautschuklager auf Koh Mak
Koh Mak: Kautschuklager
Kautschuklager auf Koh Mak
Koh Mak: Kautschuklager
Kautschuklager auf Koh Mak
Die meisten der mittlerweile wohl über 1000 Inselbewohner leben vom Fischfang und dem Ertrag der Kokos- und Kautschukplantagen, die überall auf Koh Maak zu finden sind. Aber durch den seit Ende der 80er Jahre immer schneller voranschreitenden Tourismus, verdienen immer mehr der Bewohner Koh Maaks ihr Geld in den Ressorts, Bungalow-Anlagen und Restaurants der Insel.




Koh Mak – Besucher

Bungalow auf Koh Maak in Thailand
„Bungalow“ auf Koh Mak 🙂
Bungalow auf Koh Maak in Thailand
„Bungalow“ auf Koh Mak 🙂
Bungalow auf Koh Maak in Thailand
„Bungalow“ auf Koh Mak 🙂
Durch den steigenden Bekanntheitsgrad Koh Changs wächst auch die Popularität Koh Maks, so werden auch dort immer mehr Unterkünfte gebaut.

Die Besucherzahlen steigen kontinuierlich, 2006 kamen noch knapp unter 71.000, waren es 2007 bereits annähernd 103.000 Besucher.

Fischerhütte auf Koh Maak in Thailand
Fischerhütte im Norden
Fischerhütte auf Koh Maak in Thailand
Fischerhütte im Norden
Fischerhütte auf Koh Maak in Thailand
Fischerhütte im Norden
Wie auf Koh Chang liegt auch auf Koh Mak das Verhältnis der Thailändischen Besucher zu den Ausländischen bei ugf. 2 zu 1. Allerdings stiegen die Besucherzahlen der Ausländischen Urlauber im Vergleich 2006 zu 2007 um über 100 %, während der Zuwachs an Thailändischen Besuchern lediglich bei knapp 25 % lag. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf Koh Maak betrug 2007 bei Ausländischen Gästen knapp unter 5 Tagen, bei Thailändischen Besuchern bei knapp unter 3 Tagen.

Wie auf Koh Chang ist auch auf Koh Maak mit einem weiteren Anstieg der jährlichen Besucher zu rechnen.
(Trotz Recherche liegen keine neueren Zahlen vor; Quelle: Tourism Authority of Thailand)




Koh Mak – Medizinische Versorgung

Leider habe ich keinerlei Informationen über dieses Thema, ich weiß also nicht, ob es einen Arzt, eine Klinik oder gar ein Krankenhaus auf Koh Mak gibt. Sofern ich diesbezüglich etwas mitbekommen sollte, wird dies umgehend veröffentlicht werden.

Hinweis – Malaria

Koh Mak ist wie Koh Chang und die umliegenden Inseln Malaria-Gebiet!

Bitte entsprechende Informationen einholen und ggf. den heimischen Arzt oder ein Tropeninstitut konsultieren.
Hier Wissenswertes über die Situation in Thailand: Gesundheit in Thailand – Vorsorge und Risiken / Malaria.
Hier über die der Region: Koh Chang – Malaria, Sandfliegen, Medizinische Versorgung



Koh Mak – Geschichte

Koh Maak ist die größte Insel Thailands, die sich in Privatbesitz befindet. Es wird berichtet, dass sie zuerst von Chao Sua Seng besiedelt wurde, der Ende des 19. Jahrhunderts, während der Amtszeit von König Chula-Longkorn (Rama V) auf Koh Maak eine Kokosnuss-Plantage bewirtschaften ließ.
Später wurde die Insel von Khun Mae Mulee, der Ehefrau von Luang Prompakdee (Plian Taveteekul), für 300 Chang (damalige Thailändische Währung, 1 Chang = 80 Baht), also 24.000.- THB erworben. Deren zum "Taveteekul Clan" gehörenden Nachkommen sind bis heute im Besitz des größten Teils Koh Maaks.



(Alle Angaben ohne Gewähr; Bilder von 2007)