Angkor mit Angkor Wat

Angkor mit Angkor Wat

Angkor mit Angkor Wat

– Kambodischa Special –











Angkor Wat bei Sonnenaufgang

Die Tempel-Ruinenstadt Angkor mit Angkor Wat

Geschichte und Informationen

Die Ruinenstadt Angkor mit dem Haupttempel Angkor Wat war vom späten 9. bis ins frühe 15. Jahrhundert die Hauptstadt Kambodschas und Zentrum des Khmer-Reichs.

Im 13. Jahrhundert hatte Angkor eine Fläche von ugf. 400 km² und war damit eine der weltweit größten Städte der damaligen Zeit. Sie wurde um einen Tempel auf einem Hügel errichtet, der das Gebirge symbolisierte, das sich nach der Kosmologie der Hindus im Mittelpunkt der Erde befand. Nach und nach errichteten die Khmer-Könige weitere Tempel, die ihren hinduistischen Gottheiten gewidmet waren.

Die Tempel rund um Angkor Wat, die heute als architektonische Meisterwerke gelten, wurden über einen Zeitraum von 300 Jahren erbaut. Sie zeugen von der zentralen Rolle, die der Hinduismus und später der Buddhismus in der kambodschanischen Gesellschaft spielte.

Die Tempelanlage Angkor besteht aus einer Vielzahl von Tempeln, von denen Angkor Wat der berühmteste ist. Aber auch Angkor Thom mit dem Bayon Tempel oder Ta Phrom, der zum größten Teil so belassen wurde, wie er von Französischen Archäologen in den 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhunderts gefunden wurde, zeugen von der hohen Kultur der Khmer.

Angkor Thom ist die wohl bedeutendste aller Ruinenstätten der Tempelanlage Angkor. Er wird von einer Mauer mit 4 riesigen Toreingängen begrenzt, die den alle 4 Windrichtungen beherrschenden Gottkönig symbolisieren. Den Mittelpunkt Angkor Thoms bildet der Tempel Bayon. In ihm und auf den 4 Toren wurden die weltberühmten Stein-Gesichter eingearbeitet.

Angkor Wat, der größte erhaltene Tempel der Welt, wurde zwischen 1112 und 1152 erbaut und diente dem damaligen König Surawarman II (1113 – 1150 n. Chr.) als Grabmal. Er wurde rechteckig angelegt, misst 850 m x 1000 m, ist vollkommen aus Stein errichtet, in den Bilder eingeritzt wurden, die Szenen hinduistischer Traditionen darstellen. Das Zentrum ist ein 215 x 187 m großer Sockel, der mit Mauern umgeben ist, an der sich 4 Türme befinden. Der zentrale Turm in der Mitte Angkor Wats erreicht eine Höhe von 65 m. Die 5 Türme symbolisieren den Weltberg Meru mit seinen 5 Gipfeln als Mittelpunkt des Universums im hinduistischen Glauben.

Als die Khmer 1431 wegen der Invasion Thailands ihre Hauptstadt nach Süden verlegten, wurde Angkor mit Angkor Wat und die restliche Tempelanlagen dem Regenwald überlassen. Die Tempel-Ruinen wurden erst 1858 vom Französischen Forscher H. Mouhout entdeckt und in den folgenden Jahren freigelegt.

1987 wurde mit der Restaurierung dieser einzigartigen Ruinenstätte begonnen.
1992 wurde das gesamte Tempelareal um Angkor mit Angkor Wat von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Pauschalreisen zu den Tempeln Angkors mit Angkor Wat

Für alle die gerne Angkor Wat in Siem Reap besuchen aber dies nicht auf eigene Faust tun wollen, bieten wir Package-Touren an. Inkl. Transfer, Hotel und Führer für den Besuch der Tempelanlagen – auf Wunsch ggf. einen kleinen Aufpreis auch auf Deutsch. Weitere Infos zu den verschiedenen Touren samt Programmen gibt’s hier: Angkor Wat Pauschalreisen

Transfers von Thailand nach Siem Reap zu den Tempeln Angkors – und/oder zurück

Wer ungerne Pauschaltouren bucht, aber auch keine umständlichen öffentlichen Verkehrsmitteln benutzen will, kann hier einfach einen Wagen mit Fahrer buchen – einfacher und relaxter kommt man kaum zu diesem einzigartigen Weltkulturerbe. Egal ob Startpunkt in Bangkok, Pattaya, am AIDA-Hafen, auf Koh Chang oder sonstwo liegt – wir bringen euch hin 🙂
Auf der Transfer-Übersichtsseite einfach den Transfer wählen, der am Besten passt – ggf. kann dieser aber auch individuell angepasst werden: Private Transfers in Thailand und Kambodscha

Quellen: U.a. Microsoft Encarta Weltatlas 2001, Data Becker Lexikon 2002, Wikipedia.

(Alle Angaben ohne Gewähr)